Segellevel für Yachten

DIE SEGELLEVEL

Mit der Beantwortung der drei Fragen entscheidest du, ob du auf einer Jolle oder einer Yacht segeln willst. Dann lies dir die jeweilige Beschreibung der Segellevel 1-4 durch.

Dann kannst Du Dich nach Deinen Wünschen und Zielen entsprechend einstufen. Solltest Du im Zweifel sein, dann wähle das niedrigere Level.

Yacht

Level 1 - Segeln kennenlernen

Du bist / kannst:                       Anfänger / Neuling / Einsteiger

Dein Ziel:                                  Das Segeln kennenlernen, erste praktische Erfahrungen zu sammeln

Was solltest du mitbringen oder können:

  • Segelerfahrung auf einer Yacht ist nicht erforderlich
  • (ein wenig) Segelerfahrung auf einer Jolle
  • Schwimmen
  • Spaß am / Neugierde für den Wassersport

Am Ende von Level 1

  • Kennst Du die grundlegenden seglerischen Kurse (am Wind segeln, halber Wind, vor dem Wind, etc.)
  • Weißt Du, wie man einen bestimmten Kurs hält
  • Weißt Du, wie man das Boot zum Wind orientiert
  • Weißt, wo du dich auf dem Boot am besten positionierst
  • Kennst du die grundlegenden Manöver wie Wende, Halse, anluven, abfallen
  • Kennst du einige seemännische Begriffe, z.B. Fallen, Schoten, Mast, Baum, Verklicker
  • Hast du die wichtigsten seemännischen Knoten kennengelernt
  • Kannst du einschätzen, welche Risiken beim Segeln auftreten können und wie du dich an Bord verhalten solltest

Ergebnis:

  • Du hast das Segeln kennengelernt und weißt, ob du mit dem Segeln weitermachen willst.

Level 2 – Segeln beginnen

Du bist / kannst:           Segel-Einsteiger / Anfänger / Beginner

Dein Ziel:                     kompetent und verlässlich zu segeln, kompetentes Crewmitglied / verlässlicher Mitsegler, Tagesskipper Binnenreviere und Bodensee

Was solltest du mitbringen oder können:

  • Du solltest teamfähig und sozial sein
  • Bereits Erfahrung auf einer Jolle haben
  • Freude an Booten, Technik und Natur haben
  • Geduld mitbringen, Segelsport ist komplex, besonders hier zählt, üben, üben, üben, …

Am Ende von Level 2:

  • Kennst und beherrschst du die grundlegenden Manöver (Wende, Halse, An- und Ablegen, etc. )
  • Kennst du die Wirkungsweise der Segel und deren Stellung zum Wind sowie deren Handhabung. Du kannst das Boot entsprechend in die beste Stellung zum Wind bringen.
  • Weißt du, dass es an Bord wichtig ist, während des Segelns ansprechbar und einsatzbereit zu sein.
  • Kannst du die Tätigkeiten an Bord je nach Bedeutung einschätzen. Du weißt, was besonders wichtig ist
  • Kennst du den Umgang mit seemännischen Pflichten und Aufgaben (Ausweichregeln kennen, Seezeichen erkennen, Wind u Wetter einschätzen)
  • Weißt du, wie du unnötige Risiken vermeidest (kannst Risiken vorhersehen und weißt, mit ihnen verantwortungsvoll umzugehen, auch im Hinblick auf die auszuführenden Manöver)

Ergebnis:

  • du bist ein kompetentes Crewmitglied/verlässlicher Mitsegler oder bist mit Erfahrung auf dem Weg zum Tagesskipper
  • du hast das Wissen und Können für die grundlegenden Segelscheine für die Binnenreviere (Sportbootführerschein "Binnenschifffahrtsstraßen", Bodenseeschifferpatent)

Level 3 – fortgeschritten Segeln

Du bist / kannst:           kompetentes Crewmitglied / Tagesskipper

Dein Ziel:                     fortgeschritten Segeln, segeln mit mehr Anspruch/Verantwortung, Wachführer, Co-Skipper und anschließend Küstenskippe

Was solltest du mitbringen oder können:

  • Alle Kenntnisse aus Level 2
  • intensive Erfahrung wie sich ein Boot in allen Situationen verhält
  • Kenntnisse vom Leben an Bord einer Yacht als Mitglied einer Crew

Am Ende von Level 3:

  • Kannst du alle Manöver auf allen Positionen zügig und effizient durchführen
  • Kannst du Seekarten lesen und mit deren Hilfe navigieren und Routen planen
  • Kennst du die essenzielle Bordtechnik und die Pflichten an Bord eines Schiffes (Schiffsdokumentation, Pflege, Handhabung, etc. )
  • Kannst du die geltenden Gesetze und Regeln (KVR, SeeSchStrO, Lichterführung etc. ) anwenden und befolgen
  • Hast du ein fundiertes Verständnis der Aufgaben einer Crew an Deck und an Bord des Schiffes und weißt, wie sich eine funktionierende Crew organisiert
  • hast Du Erfahrung im Segeln in küstennahen Revieren in verschiedenen Regionen, bei Tag und Nacht
  • Kannst du die Sicherheit auf dem Boot gewährleisten. Du weißt, wie das Wetter, das zu befahrende Revier, die Gezeiten, das Boot selbst, die Crew und das vorgesehene Programm   die Sicherheit und das Geschehen an Bord beeinflussen.

Ergebnis:

  • du bist ein erfahrenes Crewmitglied auf dem Weg zum Wachführer und Küstenskipper
  • und hast die Erfahrung die entsprechend Befähigungsnachweise (Sportbootführerschein "Seeschifffahrtsstraßen", Sportküstensschifferschein) zu erlangen

Level 4 – erfahren Segeln

Du bist / kannst:           fortgeschrittener Segler im Binnen- und Küstenrevier

Dein Ziel:          segeln mit besonderem Niveau, Mastersegeln, Hochseesegeln, Experte, Spezialist, Guru, Profi, Hochseeskipper

Was solltest du mitbringen oder können

  • Alle Kenntnisse aus Level 3
  • mind. 1000sm Seemeilen (viel praktische Segelerfahrung)
  • Erfahrung Tag und Nacht auf vielen europäischen Revieren

Am Ende von Level 4:

  • Bist Du sicher in der Handhabung einer Hochseeyacht auch in schwierigen Manövern und kannst diese auf allen Positionen anleiten
  • Kannst du auch in küstenfernen Gezeitenrevieren über mehrere Tage
    • sowohl eine Yacht sicher führen
    • als auch sicher Passagen planen
  • Für Navigation und Planung weißt du, welche terrestrischen und technischen Möglichkeiten dir zur Verfügung stehen und wie du sie einsetzt (Radar, Funk, AIS)
  • Kennst du alle Gefahren und Risiken für Schiff und Besatzung, die durch äußere Umstände (Revier, Gezeiten, Wind und Wetter) entstehen können. Du kannst diese im Voraus einschätzen und weißt, wie du ihnen entgegenwirken kannst.
  • Weißt du, welche Notfälle entstehen können (Mastbruch, Grundberührung, Wassereinbruch). Du weißt, wie du am besten darauf reagierst und wie du sie ggf. vermeiden kannst. 
  • Kannst du die Besatzung zu einer Crew zusammenführen und entsprechend Ihrer Fähigkeiten und Möglichkeiten einsetzen und fördern.

Ergebnis:

  • hast Du die Erfahrung zum Hochseeskipper auf allen europäischen Seerevieren
  • bist Du reif für den Erwerb der Befähigungsnachweise SSS oder SHS