KOOPERATIONEN

GEMEINSAM ERREICHT MAN MEHR

INKLUSIVES SEGELN

ROHRÄCKERSCHULE - SCHULE FÜR KÖRPERBEHINDERTE

Unsere Kooperation mit dem Sonderpädagogischen Kompetenzzentrum Rohräckerschule – Förderschule, Schule und Sonderschulkindergarten für Sprach-, Geistig- und Körperbehinderte.
Im Juni 2007 fand durch die Initiative der Rohräckerschule mit den Mini-12ern von Fids ein „Schnuppersegeln“ am Max-Eyth-See statt. Im November 2008 wurde der erste Kontakt zur ASVS hergestellt und es ist ein gemeinsam Konzept zum Segeln mit behinderten SchülerInnen entstanden. Im Januar war es dann soweit, der Kooperationsvertrag ASVS und der Rohräckerschule – Schule für Körperbehinderte – war unterschrieben. Im Juni 2009 hatten wir unsere erste Projektwoche mit 15 SchülerInnen im Alter von 12-17 Jahren. Seit September 2009 findet der außerschulische Unterricht 1x wöchentlich von 9.30-15.30 Uhr am Max-Eyth-See statt.

Details zur Rohräckerschule unter: http://www.rohraeckerschule.de

PARTNERVEREIN

MARINEVEREIN STUTTGART 1899 E.V.

In den 60er Jahren hatten alle am Max-Eyth-See ansässigen Vereine eine Unterkunft in hölzernen Baracken auf der Halbinsel gefunden, auch der Marineverein (damals noch Marinejugend). Diese Unterkünfte fielen 1970 dem Umbau des Reviers zum Naherholungsgebiet zum Opfer, und anschließend musste für ein neues Vereinsheim direkt am See gesorgt werden. Dies war der erste Schritt in Richtung Kooperation beider Vereine. Der Marineverein hatte das Grundstück mit Steg, die ASVS finanzielle Mittel und Mitglieder mit entsprechender Fachkompetenz für die Erbringung von Eigenleistungen. Mitte der siebziger Jahre war es dann soweit und das Vereinsheim in seiner ersten Ausbaustufe konnte bezogen werden. Und seit diesen Tagen residieren im Clubheim zwei Segelverein harmonisch nebeneinander.
Details über den Marineverein unter: http://www.marineverein.de

Marine_S_logo_farb
NACHBARVEREIN

STUTTGARTER SEGEL-CLUB E.V.

Zwei Segelvereine in Stuttgart am May-Eyth-See? Ja das gibt es, sogar als direkte Nachbarn und das schon seit mehr als einem halben Jahrhundert. Beide Vereine verfolgen natürlich ihre eigenen Interessen und Ziele in ihrer Vereinsarbeit. Es verbindet sie aber der Spass am Segelsport, den sie mit Freunden über Generationen hinweg ausüben und auch viele gemeinsame Interessen, wie die Segelausbildung oder auch das Fahrtensegeln. Diese Gemeinsamkeiten und natürlich auch der Segelsport führten im Laufe der Zeit zu einer guten Nachbarschaft. Die ASVS und der Stuttgarter Segel-Club haben sich schon immer gegenseitig ausgeholfen. Der Steg für unsere Boote wird von beiden Vereinen gemeinsam genutzt und beim Zuwasserlassen helfen mal die „Stuttgarter“ den „ASVSlern“ und umgekehrt, wie es unter Seglern ganz selbstverständlich ist. Mehr unter: https://www.stuttgartersegelclub.de

Blauer Wimpel mit gelben Rahmen und einem gelben Punkt in der Mitte
SEGLERGEMEINSCHAFT

FREUNDESKREIS KLASSISCHER YACHTEN

„Der Freundeskreis will das steigende Interesse an alten Schiffen aufgreifen, fördern und all jene freundlichen Individualisten zusammenbringen, die sich aus Lebensfreude, Leidenschaft oder auch manchmal ein wenig Weltanschauung um den Erhalt klassischer Yachten und unser maritimes Erbe bemühen.“ Quelle: www.fky.org

Freundeskreis Klassischer Yachten e.V. Logo
SEGLERVEREIN

OLDTIMERSCHIFFER BODENSEE E.V.

„Bereits 1976 fand sich eine Gruppe Oldtimer Segler oder Oldtimergruppe am Überlingersee zusammen, daraus entstand 28. November 1988 der Oldtimerschiffer Bodensee, der in Friedrichshafen gegründet wurde.“ … „Der damalige Präsident George Smits war der Initiator der ersten Bodensee-Traditionswoche 1991. Darauf folgten alle zwei Jahre eine weitere Ausgabe der BTW.“ Quelle: www.oldtimerschiffer-bodensee.com

Stander des Oldtimerschiffer-Bodensee e.V.