SY Odysseus

Matinee und Törnplanung für 2018

Ody_Route_Trn_2018.jpgnach nun fast 5 Jahren in kalten nördlichen Gewässern, bekommt die Ody nun wieder wärmeres Mittelmeerwasser unter den Kiel. Am letzten Sonntag fand unser Matinee zur Törnplanung 2018 statt.

Die Ergebnisse kurz zusammengefassen. Es wurden zwei Alternativpläne zur Auswahl vorgestellt: 
 
1. Mittelmeer (in den zwei Varianten zum Saisonende: Winterlager Genua oder Wintersegeln Kanaren
2. Ostsee (Schweden, Finnland, Estland und Lettland)

Mit großer Mehrheit wurde die Alternative Mittelmeer ausgewählt. Die Variante Wintersegeln auf den Kanaren fand zwar prinzipiell großen Anklang, das konkrete Interesse war jedoch nicht ausreichend. Gegen einen nahtlosen Betrieb von Frühjahr 2018 bis Frühjahr bzw. Herbst 2019 sprechen auch unzureichende Wartungsmöglichkeiten während der sehr langen Saison. Somit planen wir ein Saisonende mit Winterlager in/um Genua (ab Stuttgart ca. 700km und damit nächster Mittelmeerhafen). Bei anhaltendem Interesse an den Kanaren könnten wir die Überfahrt Anfang 2019 in Angriff nehmen. Alternativ stehen uns div. andere Optionen wie Rückführung in den Norden, Weltumsegelung etc. offen. 
Den Törnplan mit ersten Vormerkungen gibts unter 180210_Tornplanung_2018.pdf . Es gibt noch viele freie Wochen. Für Fragen, Anregungen und Reservierungswünsche steht Matthias Luz gerne zur Verfügung.

Live Ticker der SY Odysseus auf der Rolex Fastnet Race 2017

Mo, 14.08.17  17:00

Noch ein paar Bilder von Ody und Crew im Hafen. Erschöpft aber glücklich...

Und für alle die noch nicht genug haben, gibt es hier die Wiederholung des Starts. https://livestream.com/accounts/2978835/rolexfastnet2017/videos/160853593 ab 1:46:30 rauscht auch die Odysseus für ein paar Sekunden durchs Bild.

IMG_1078.JPG

IMG_1066.JPG


Sa, 12.08.17 16:25

Die Ody läuft in den Hafen ein. Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Regatta! Auch der Ticker braucht eine kleine Pause ;-)

IMG_1065.JPG

Sa, 12.08.17. 15:45

Nur noch Sekunden bis ins Ziel- uuund geschafft.  Herzlichen Gückwunsch!!!

IMG_1051.JPG


Sa, 12.08.17. 14:15

Bald ist es geschafft. Nur noch 7 SM bis ins Ziel. Plymouth ist in Sicht!

IMG_1049.JPG


Sa, 12.08.17. 11:30

Nur noch 22 SM für die Ody bis ins Ziel.

 
Fr, 11.08.17 19:30
Endspurt....
Die keltische See ist mit halbem Wind auf Backbordbug in einem Schlag überquert, die Scilly-Inseln sind gerundet.
Uns zieht es ins Ziel. Sowohl bei Boot und Crew zeigen sich Ermüdungserscheinungen – wunde Finger, schlechte Gerüche, Muskelkater. Noch sind es ca. 100 SM bis Plymouth. Alle sehnen sich nach dem Anleger und einer Dusche. Unser ETA ist Samstag früh. Das ist ein Tag später als erwartet, trotzdem sind wir guter Dinge, denn wir haben alles gegeben.
 
Do, 10.08.17 20:45
Endlich... Fastnet Rock!
Auch heute hieß es wieder bis zuletzt aufkreuzen, aufkreuzen. Dieses Thema blieb uns wie auch anderen Teilnehmern des Rennens bis zur „Luvtonne“ – dem Fastnet Rock – erhalten. Nach Fotoshooting ging es bei bester Stimmung dann zurück auf Backbordbug zu den Scillys. Jetzt endlich bei bis zu 9 Kn Fahrt vor dem Wind haben uns über lange Zeit viele Delphine die gute Stimmung mit ihrer Begleitung und Pirouetten geteilt.
 
Do, 10.08.17 14:37
 
Yes, Yes, Yes
 
IMG_1043.JPG
 
Do, 10.08.17 13:30
Endlich, ist er da und wir liegen im Matchrace mit zwei weiteren Yachten, u.a. der St. Barbara V. Sie kann höher an den Wind, aber wir geben alles. Am Fastnet Rock sind weitere drei Yachten und ein Dutzend sind uns heute Nacht begegnet. Wir hoffen auf den ersten Raumschotskurs seit Beginn. Aber jetzt wartet erstmal ein ganz besonderer Augenblick auf uns.
 
image1.png
 
Mi, 09.08.17 14:30
 
Flaute um die Silly ähh Scilly Islands. Es folgte 6 bft Wind aus Nord und bescherten uns endlich mal einen Anlieger. Der geht Richtung Fastnet Rock! Bei 3m Welle ist unsere fette alte Dame ordentlich am schnaufen. Wir freuen uns über die Hälfte der Gesamtdistanz und Sonnenschein. Jede Lee-Koje ist beliebt, da bei dem Seegang und Krängung das Vertrauen in die Luv-Kojen verloren gegangen ist.

Di, 08.08.17 19:15

180 Seemeilen von gut 600 liegen hinter uns. Lizard Point und Lands End konnten wir endlich mit 3Bft Wind passieren. Das Wetter ist für englische Verhältnisse dufte, zum segeln etwas durchwachsen. Die Nacht war dominiert von einem kleinen Matchrace mit der Adelaide Star und der Silver Bear. Die Silver Bear liegt aktuell noch in unserem Kielwasser. Kurz vor den Scilly Islands kam uns die Rambler 88 entgegen, leider ist für sie das Rennen bald vorbei ;-)
Wir freuen uns weiter über unsere Teilnahme, die keltische See, den doofen Leuchtturm und den recht stetigen Besuch von Delphinen.

ASVS_Fastnet_Race_2017.JPG

 
Mo. 07.08.17 20:30
Kreuzen gegen einen schwachen Wind, kreuzen gegen einen starken Strom.
Das sind die schlechtesten Verhältnisse die man haben kann, wenn man 20 Tonnen durchs Wasser bewegen will. Gut nachzuvollziehen, dass die Stimmung etwas geknickt ist. Doch es gibt auch erfreuliches. Wir haben Flo’s Geburtstag gefeiert und es kamen ein paar Delphine vorbei und haben mit uns gespielt.
 
Mo. 07.08.17 15:00
Gut 24h sind seit dem Start vergangen. Ein kurzer Rückblick unserer Crew auf den ersten Tag:

"Was ein Tag! Wir waren früh auf, legten früh ab und fuhren früh durch das Tor (Identificaten Gate) in den Startbereich. Es wurden Sturmsegel, Crewanzahl und Sicherheitsausrüstung der Crew per Sicht kontrolliert. Der Tag war jung und der Startbereich nahezu leer. Das änderte sich schnell. Innerhalb von 30 Minuten war auf dem Plotter vor lauter Schiffen keine Karte mehr erkennbar. Aus allen Buchten strömten Schiffe in Richtung Cowes. In der Vorstartphase war es anspruchsvoll den anderen Segelbooten auszuweichen und dabei eine gute Startposition zu erkämpfen. Es ist schon irre im Startbereich mit einem Großteil der Segler-Weltelite zu fahren. Dann der Start: wir wählten die Nordseite, da war genügend Raum und freier Wind. Die Kreuz durch den Solent war voller Aktion. Hoch konzentriert fuhren wir enge Manöver durch das Gedränge und vorbei an den Untiefen. Wenn die Superstars in der Nähe waren, merkten wir das an den Helikoptern.  Team Vestas Wind ging so dicht an uns vorbei, dass wir von der hohen Kante aus überlegten nach deren Großsegel zu greifen. Seit den Needles kreuzen wir im ersten Reff bei 2m Welle gegen den Wind und den Strom. Wir haben 6,7 Knoten über Grund und befinden uns in guter Gesellschaft. Bei Vollmond ein traumhaftes Segeln."
 
Fastnet Race 2017 Odysseus ASVS
 
 
 
Mo. 07.08.17 03:00
Traumhaftes Segeln bei Vollmond. Ein schönes Geburtstagsgeschenk für Flo.
Ihr habt euch durch die Nacht um eine Position nach vorne gearbeitet, weiter so!
 
IMG-20170807-WA0000.jpg
 

So. 06.08.17 23:00 Unsere Ody Crew ist zur Zeit gut beschäftigt damit gegen den Wind aufzukreuzen, liegt in ihrer Klasse auf Position 78 und ist mit 4,2kn@301Grad unterwegs.

Kommt gut durch die Nacht, wir drücken alle die Daumen!
 
Bildschirmfoto_vom_2017-08-07_00-15-15.png
 
So. 06.08.17 17:30 Kurs auf 290Grad geändert, so jetzt zeigt sich welche Taktik die Richtige ist
 
Bildschirmfoto_vom_2017-08-06_17-43-57.png
 
So. 06.08.17 17:00 Ody mitten im Regattafeld
IMG-20170806-WA0008.jpg
 
So. 06.08.17 15:00 Hurst Point mit 3,5 Kn Strom passiert. Guter Wind, 2. Reff. Viele Manöver und viel Spaß!
 
IMG-20170806-WA0007.jpg
 
So. 06.08.17 13:00 Die Ody ist gut über die Startlinie gekommen und mit 7,6kn und 205Grad auf gutem Kurs.
 
IMG-20170806-WA0005.jpg
 
So.06.08.17 12:40 Startschuß gefallen, die Ody ist auf dem Weg zum Fastnet Rock, Viel Glück und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel
 
So. 06.08.17 12:30 Bald ist es soweit die IRC Three mit der Odysseus werden als nächstes starten
 
So. 06.08.17 12:00 Startschuß ist gefallen, die schnellen Mehrrumpfboote sind auf dem Weg, die Ody ist noch in Warteposition und wird um 12:40 (Ortszeit 11:40) starten.
 IMG-20170806-WA0004.jpg  IMG-20170806-WA0003.jpg
So. 06.08.17 11:45
Segel der Ody sind gesetzt, Startlinie wurde inspiziert.
Live Tracker und Webseite der Rolex Fastnet Race sind leider abgestürzt, aber die ASVS homepage steht!
 
So. 06.08.17 11:00
Die Odysseus hat das Gate passiert wir sind im Rennen und warten im Startfeld auf den Startschuß.
 
So. 06.08.17 10:00
Moin! Super Ŝtimmung an Bord wir haben abgelegt und fahren den Median runter Richtung Cowes Waterfront. Wetter bombastisch. Wir wollen zum südlichen Gate ins Startfeld.
 
Sa. 05.08.17 Fastnet Race -1
 
ASVS_Stuttgart_Odysseus_Hochseesegelyacht_Fastnet_Race_2017_Offshore_Team.JPGSo, wir sind startklar!
Sturmsegel angeschlagen, Aufkleber am Bug angebracht, Verpflegung gebunkert, Diesel und Wasser getankt, Fock 1 nachgebessert und angeschlagen...
Was vor gut einem Jahr als Phantasterei entstand, wird tatsächlich wahr: Morgen sind wir am Start zum Rolex Fastnet Race 2017! Kein Sturmtief ist in Sicht. Für die nächsten Tage sind 5 -7 Bft. aus West-Süd-West vorhergesagt. Doch das Revier ist für Überraschungen bekannt. Unser Start ist um 12.40 deutsche Sommerzeit (10.40 UCT) vor Cowes. Mit dem Tidenstrom geht es dann durch den Solent Richtung SW zu den Needles. Bei knapp 400 Booten wird es eng werden, zumal mit einer Kreuz zu rechnen ist. P.S.: Mme Läpple ist Shopping Queen des Tages: Musto meldet Rekordumsätze.
 
Fr. 04.08.17 Fastnet Race  -2
 
IMG_5403.JPGPünktlich um 0900 Ortszeit stehen wir im Wettkampfbüro vor der Türe um unsere Aufkleber, Infomaterialien und den Tracker abzuholen. Wider Erwarten gönnt uns das englische Wetter einen südländischen Tag mit viel Sonne und drei bis vier Bft. Perfekte Bedingungen zum trainieren; Wenden, Halsen mit der gesamten Mannschaft und später mit den einzelnen Wachen. Gegen Wind und Strom geht’s raus zu den Needles, unter Spinnaker und mit 10,6 ktn zurück nach Cowes. Kaum angelegt am baskischen Päckchennachbarn sind wir bereits mitten in der Party an Land. Wir schauten zwei Stunden den Engländern beim feiern und trinken zu, stellten fest, daß die das können, nehmen das Wassertaxi zur East Cowes Marina legen uns in die Koje und sind voller Vorfreude und Zuversicht gespannt auf Sonntag.
Do. 03.08.17 Fastnet Race -3
 
20170803_144349.jpgHeute teilte sich unsere Crew auf. Während sich 2 mit dem Auto und unserem unnötigen Ballast auf den Weg nach Plymouth machten, segelte der Rest von uns nach Cowes. Die gestern durchziehende Front bescherte uns heute anspruchsvolles Segelwetter. Gegen Welle, Strömung und 6-7 Bft. trieben wir die Ody durch den Solent. Unsere Vorschiffscrew hat endlich mal wieder geduscht, was der Stimmung jedoch nicht schadete. In Cowes haben wir den RORC besucht und einige unsere Verbandskollegen der ASV Berlin, Aachen und Greifswald getroffen, die ebenfalls am Fastnet Race teilnehmen.

Mi. 02.08.17 Fastnet Race  -4

IMG_6913.JPGTrotz rainy Day weitere Vorbereitungen für den anstehenden Regattastart.   
Heute Kartenvorbereitung und mögliche Rennstrategie. Wann ist der Start, wie setzt der Strom und wann sind wir an tidenkritischen Orten, erste Ausblicke zum kommenden Wetter und so weiter, und so weiter...
Das Auto wurde gepackt mit nicht benötigtem Ballast, letzter Proviant gebunkert, wie übrigens auch alle anderen hundert Crews in Vorbereitung zur Regatta. Der restliche Regentag wurde mit Ausflug ins U-Boot Museum und mit Englisch Pubbesuch abgeschlossen.
Morgen geht’s an unseren Liegeplatz nach Cowes. Endlich. Wir freuen uns.

Di 01.08.17 Fastnet Race  -5

IMG_4997.JPG5 Tage vor dem Start haben wir endlich auf dem Wasser trainiert. Wie auch die Profis von den Volvo Ocean Race Teams Dongfeng und Mappfre, perfektionierten wir heute auf dem Solent Manöver. Bei herrlichem Wetter mit 3-4 bft und Sonne übten wir vor Cowes Wenden und haben ein wenig der Cowes Week Luft geschnuppert. Vor Cowes wird am Sonntag das Fastnet Race starten. Auf dem Rückweg optimierten wir unsere Halsen. Zurück im Hafen stellten wir uns dem gegenseitigen Manöver-Feedback. Kernthema waren Abläufe in den Manövern, Rollenverteilung und Kommunikation untereinander. Der erste Tag auf dem Wasser war für alle ein Erfolg. Morgen geht’s weiter.

Mo. 31.07.17 Fastnet Race  -6

IMG_4825.JPGNoch 6 Tage bis zum Start der Odysseus beim Fastnet Race. Heute stand im Vordergrund die Odysseus vom Fahrtenschiff in den Regattamodus zu bringen.
Es blieb keine Leine unberührt. Eine sturmtaugliche Lösung für den Bullenstander musste her, das doppelte Spischoten-System wurde angeschlagen. Für die Notsteuerung mit Treibanker wurde getakelt und gespleist. Diese Aufgaben endlich abgeschlossen ermöglichen uns morgen das erste Mal raus in den Solent zu fahren um das Revier kennenzulernen und wieder in den Regattamodus zu kommen. Neben den ganzen Aufgaben haben wir trotzdem genug Zeit für Rennyachten gucken, lecker kochen und blöde Witze.

So. 30.07.17 Fastnet Race -7

ASVS_Odysseus_Vorbereitungen_Fastnet_Race__Portsmouth.JPGNoch 7 Tage bis zum Start der Odysseus beim Fastnet Race Seit gestern ist die komplette Regatta-Crew an Bord. Unsere Vorbereitungen gehen nun in die Endphase.Wir machen regattaklar: Spi-Schoten angebracht, Luken abgedichtet, Wasserpass gereinigt, die Ody um nicht benötigtes Equipment erleichtert (Dinghy, Segel, Außenborder…) Heute kam endlich die endgültige Bestätigung:“Entrylist completed” Seit heute sind alle erforderlichen Punkte zur Teilnahme erfüllt. Zum Abschluss des ersten Tages haben wir die benachbarten Volvo Ocean Raceyachten besucht und Bier nachgekauft.Schöne Grüße aus Portsmouth aus dem Odysseus-Trainings-Stützpunkt.

Sa. 29.07.17 Ody liegt im Hafen von Porthmouth, Regatta Crew hat sie übernommen, die Träiningswoche kann beginnen.

Do. 27.07.17 Letzte Besprechung am Clubabend, morgen geht der Flieger

Sa: 22.07.17 Regattatraining noch auf dem Trockenen im vollem Gange, alles wartet auf den Startschuß

Sa. 15.07.17: Die letzte technische Vorbereitung und Trainingsplanungen laufen

Fr. 14.07.17: Die "Entry - List" der teilnehmden Schiffe wurde jetzt auf der Homepage des Veranstalters "www.rolexfastnetrace.com" veröffentlicht.


Kojencharter und Meilensammeltörns

Segeltörn auf einer 48ft Yacht in

     Schottland    –    Irland         -    oder Südengland ?

Auch dieses Jahr gibt es wieder die Möglichkeit auf unserer Clubyacht der SY ODYSSEUS Seeluft zu schnuppern und Meilen zu sammeln. Bei verschiedenen Törns sind noch Kojenplätze frei und warten darauf von Euch gebucht zu werden. Ihr seid herzlich willkommen, ob mit oder ohne Seebeine, keinerlei Vorkenntnisse erforderlich. Meldet Euch bei Interesse bei den Skippern direkt, im Sekretariat oder bei unserem Takelmeister Alfred Mück (0176/62404948)

Foto_NOK.jpg
Di. 25.04. - Sa. 29.04.2017
3 Tage (genauer Start- und Endtermin noch offen)
Hamburg - NOK - Kiel / Überführung / Probefahrt 
Skipper Martin Burger
keine Chartergebühren

Sa. 13.05. - Sa. 20.05.2017
2 - 3 Tage (genauer Start- und Endtermin noch offen)
Kiel - NOK - Cuxhaven / Überführung
Skipper Martin BurgerFoto_Edinburgh.jpeg
75 Euro / belegte Koje

So. 11.06. - So. 18.06. / 1 Woche 
Edinburgh - Iverness  Kojencharter
Skipper Martin Burger / Co-Skipper Volker Schmidt
380 Euro / belegte Koje

Kontakt über betrieb@asvs.de oder direkt mit dem Skipper

Revier 2017

karte_toernplan_2017.jpgDie ASVS hat sich Großes vorgenommen, wir wollen uns nächstes Jahr mit Cracks der Weltelite und den Profiyachten messen. Am Sonntag, den 23.10.2016 und letzten Donnerstag fand im Clubhaus die alljährliche Matinée zur Törnplanung 2017 statt. Nach einem SSS- und einem SKS-Törn geht es nach Helgoland zur Nordseewoche. Erstes Ziel ist die Verteidigung des Wanderpokals für die beste Clubyacht. Daran anschließend ist die Teilnahme an der Regatta Helgoland-Edinburgh geplant. Durch den Kaledonischen Kanal geht es über die Irische See in den Ärmelkanal. Dort geht es in die Wiege des Segelsports, den Solent, und es bieten sich Highlights wie die Kanalinseln oder St. Malo an. Anfang August ist die Teilnahme am berühmten Fastnet Race vorgesehen (über 600sm von Cowes via Fastnet Rock nach Plymouth). Weitere Details unter 161023_Tornplan_Odysseus_2017.pdf. Zum Saisonende ist noch eine SKS-Törn und ein Hafenmanövertraining vorgesehen. Den aktualisierten Törnplan mit unverblindlichen Vormerkungen findet ihr unter 170305_toernplanung.pdf